Insightly hilft Ingenieurteams, die Produktivität zu steigern und Burnout zu reduzieren – TechCrunch

Insightly hilft Ingenieurteams, die Produktivität zu steigern und Burnout zu reduzieren – BesteFuhrer

Insightly Analytics hilft Entwicklungsteams, Probleme zu stoppen, bevor sie auftreten, wie z. B. langsame Release-Zyklen, Engpässe und ungleichmäßige Verteilung der Arbeitslast, die zum Burnout der Mitarbeiter führen können. Das in San Francisco und Hyderabad ansässige Startup gab heute bekannt, dass es 1 Million US-Dollar unter der Leitung von Together Fund gesammelt hat, die es zur Erweiterung seiner Produkt-, Engineering- und Marketingteams verwenden wird.

Die 2022 gegründete Zielgruppe von Insightly sind Chief Technology Officers und Engineering Vice Presidents, die ihre DevOps-Forschung und -Bewertung analysieren möchten, um Entscheidungen zu treffen und die Ursachen von Problemen zu identifizieren, die möglicherweise zu weniger Umsatz, weniger Produktivität oder Mitarbeiterabgang führen können.

Sudheer Bandaru, Gründer und CEO von Insightly, sagte gegenüber BesteFuhrer, dass Insightly derzeit einen Umsatz im sechsstelligen Bereich erwirtschaftet und einige Einhörner und Aktiengesellschaften in seiner Kundenpipeline hat, die es in den nächsten Monaten möglicherweise auf eine Million Dollar an jährlich wiederkehrenden Einnahmen bringen könnten. Die Benutzerbasis umfasst insgesamt 12.000 Ingenieure, darunter Teams in den USA, Indien, Kenia und Israel. Die Plattform ist an die Unternehmensgröße anpassbar und ihre Kunden reichen von 50-köpfigen Ingenieurteams bis hin zu Multi-Milliarden-Dollar-Organisationen mit mehr als 800 Ingenieuren.

Vor der Gründung von Insightly arbeitete Bandaru bei Unternehmen wie AT&T, Merrill Lynch und Hewlett-Packard. Dann wechselte er zu einer Position als Director of Engineering bei einem Herausgeber einer Website für Marktinformationsressourcen, die später von Bankrate übernommen wurde. Bei diesem Job und während seiner nächsten Rolle als Gründer der Rekrutierungsplattform Shortlist Professionals lernte Bandaru, wie er sagt, die Schmerzpunkte bei der Leitung verschiedener Ingenieurteams über Länder und Kontinente hinweg kennen. Diese Herausforderungen wurden durch die Umstellung auf Remote-Arbeit während der Pandemie noch verschärft.

„Es gab wenig bis gar keine Möglichkeit für Organisationen, objektiv zu sehen, wie effizient ihre Ingenieure waren“, sagte er.

Infolgedessen begann Bandaru, eine Lösung mit datengesteuerten Erkenntnissen für die Verwendung bei Shortlist Professionals zusammenzuhacken. Dann, als er begann, das Interesse von Führungskräften großer Technologieunternehmen zu wecken, erkannte er, dass sein Hack das Potenzial hatte, mehr als ein Nebenprojekt zu sein. Bandaru weist auf einen Bericht von Stripe hin, der besagt, dass weltweit 300 Milliarden US-Dollar pro Jahr für Ineffizienz bei der Softwareentwicklung verschwendet werden, obwohl 96 % der Technologieführer sagen, dass die Verbesserung der Engineering-Produktivität ihre oberste Priorität ist.

Er fügt hinzu, dass viele führende Ingenieure versuchen, die Produktivität mit Analysen von Git und Jira zu bewerten, aber diese Prozesse sind manuell und zeitaufwändig. Insightly wurde entwickelt, um den Prozess der Aggregation von Daten zu automatisieren, um die Softwareentwicklung zu beschleunigen, Engpässe zu finden und Einblick in die Workload-Verteilung zu gewinnen. Die Integration von Insightly dauert etwa fünf Minuten, ist kein Code und aggregiert sofort drei Monate historische Daten.

Insightly funktioniert, indem Daten und Metriken aus Git und Jita abgerufen werden. Bandaru sagt, dass seine Erkenntnisse Teams dabei helfen können, Produkte schneller freizugeben, indem sie Engpässe erkennen und die Arbeitslast gleichmäßiger verteilen, um ein Burnout der Ingenieure zu vermeiden. Es ordnet auch Geschäftsergebnisse technischen Bemühungen zu, hilft Teams bei der Entscheidung, ob sie eine Version überarbeiten oder neu bearbeiten sollten, erkennt Fehler und hilft, technische Schulden zu reduzieren, indem Metriken wie der Wartungsprozentsatz angezeigt werden, damit Teams das dringendste Problem zuerst angehen können.

Insightlys Cockpit

Insightlys Cockpit

Einige Anwendungsfälle umfassen eine milliardenschwere Organisation mit fast 1.000 Ingenieuren, die feststellten, dass die meisten ihrer Ingenieurteams aufgrund der Teamstruktur und der Release-Abhängigkeiten drei bis vier von fünf Tagen feststeckten, indem sie die Metriken von Insightly für den Release-Zyklus und die Arbeitsverteilung verwendeten. Sendy, ein in Kenia ansässiges Logistikunternehmen mit weniger als 100 Ingenieuren, entdeckte, dass der Grund für die Fluktuation von Mitarbeitern Burnout aufgrund einer ungleichmäßigen Arbeitsbelastung war, was den Unternehmensleitern nicht bewusst war, weil die Mitarbeiter remote arbeiteten. In der Zwischenzeit erkannte ein Kunde, dass die Zeit, die für die Wartung älterer Anwendungen aufgewendet wurde, gegenüber der Entwicklung neuer Funktionen als Ingenieure während des Großen Rücktritts übrig blieb. Neue Ingenieure hatten keine andere Wahl, als ihren alten Code beizubehalten. Die Einsicht in dieses Problem ermöglichte es dem CTO des Unternehmens, Produkte mit geringem Umsatz einzustellen und stattdessen neue Produkte zu entwickeln.

Insightly ermöglicht Anpassungen auf verschiedenen Ebenen, einschließlich der Erstellung von Teams nach Kaderebene, geografischen Standorten, Tech-Stack und Geschäftseinheiten. Bandaru sagte zum Beispiel, einer der Kunden habe herausgefunden, dass ein Team mit mehr Gutachtern in Lateinamerika und der Rest des Teams in den USA langsamere Veröffentlichungszyklen hatte als Teams, die alle in derselben Zeitzone ansässig waren.

Zwei der Konkurrenten von Insightly sind Jellyfish und Linearb.io. Laut Bandaru unterscheidet sich Insightly dadurch, dass es nicht nur Analysen zeigt, sondern auch, warum sie stattfinden, und Kontext zu jeder Metrik und jedem Datenpunkt bereitstellt.

Leave a Comment

Your email address will not be published.