Thailands Salary Hero ist ein Startup mit verdientem Lohnzugang, das plant, eine Neobank zu werden – TechCrunch

Thailands Salary Hero ist ein Startup mit verdientem Lohnzugang, das plant, eine Neobank zu werden – BesteFuhrer

Salary Hero möchte thailändischen Arbeitnehmern mit geringerem Einkommen mehr finanzielle Flexibilität bieten. Das Startup, das sich auf den Zugang zu verdientem Lohn und Finanzbildung konzentriert und plant, auch Neo-Banking-Produkte hinzuzufügen, gab heute bekannt, dass es 2,8 Millionen US-Dollar gesammelt hat. Die Finanzierung umfasste die Beteiligung von Global Founders Capital, M Venture Partners, 500 Global, 1982 Ventures, Titan Capital und thailändischen Unternehmen und Angel-Investoren.

Salary Hero wurde Ende 2021 von den ehemaligen Führungskräften von Bain & Co. Bangkok, Jonathan Nohr und Prabhav Rakhra, gegründet. Beide waren auch ehemalige Banker bei Credit Suisse und Barclays. Weitere Mitglieder des Gründungsteams sind Tep Neeranatpuree, ehemaliger Head of Corporate Sales bei Lalamove, und Thanakij Pechprasarn, ehemaliger CTO beim Edtech-Startup Gantik.

Das Team des thailändischen Startups Salary Hero mit verdientem Lohnzugang

Das Team von Salary Hero

Rakhra sagte, dass er und Nohr sich während seiner Arbeit bei Bain auf Engagements im Finanzdienstleistungsbereich konzentrierten. „Mit unserem gemeinsamen Hintergrund sowohl im Investmentbanking als auch bei der Arbeit an Strategiefällen für verschiedene Banken in Südostasien haben wir erlebt, wie Banken kontinuierlich Kundensegmente mit niedrigerem Einkommen de-priorisieren“, sagte er gegenüber BesteFuhrer. Das liegt daran, dass sie nicht so profitabel sind wie wohlhabende Bevölkerungsgruppen. Infolgedessen, fügte Rakhra hinzu, zahlen Kunden mit geringerem Einkommen am Ende mehr als wohlhabendere Personen für die gleichen grundlegenden Finanzdienstleistungen.

„Es erscheint grundlegend falsch, dass Menschen mit geringeren Mitteln mehr für Finanzdienstleistungen bezahlen sollten, wenn sie überhaupt Zugang dazu haben“, sagte er. „Wir sahen eine Gelegenheit, Technologie einzusetzen, um die Wettbewerbsbedingungen in Thailand und Südostasien anzugleichen.“

Indem sie bei Bedarf auf ihren verdienten Lohn zugreifen können, können Arbeitnehmer Notfälle und unvorhergesehene Ausgaben besser bewältigen, anstatt gezwungen zu sein, Kredite von Kreditgebern aufzunehmen, die 10 % bis 30 % Zinsen pro Monat verlangen, sagte Rahkra. „Diese Zinseszinsen führen zu Schuldenzyklen, aus denen man nur schwer ausbrechen kann“, sagte er. „Darüber hinaus schaffen finanzielle Unsicherheit und das Fehlen eines finanziellen Sicherheitsnetzes ein anhaltendes Gefühl der Unsicherheit und sind die Hauptursache für psychischen Stress bei Arbeitnehmern.“ Er fügte hinzu, dass 80 % der thailändischen Arbeitnehmer, die weniger als 1000 USD im Monat verdienen, irgendwann Kredithaie eingesetzt haben.

Das Unternehmen sagt, dass es im Jahr 2022 bei seinen Kunden in den Bereichen Fertigung, Logistik, Gastgewerbe und Einzelhandel ein zweistelliges Nutzerwachstum von Woche zu Woche verzeichnet hat. Salary Hero arbeitet mit Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern auf der Gehaltsliste, konzentriert sich jedoch zunächst auf Unternehmen mit einer Vollzeitbeschäftigung zwischen 500 und 50.000. Rakhra sagte, dass Unternehmen, indem sie auf die finanziellen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingehen, die Mitarbeiterzufriedenheit verbessern und die Fluktuation in einem wettbewerbsorientierten Arbeitsmarkt reduzieren können. Das Unternehmen monetarisiert, indem es eine niedrige Zugangsgebühr für seinen verdienten Lohnzugang erhebt, erhebt jedoch keine Zinsen oder andere versteckte Gebühren, sagte Rakhra.

In Zukunft plant Salary Hero, Neo-Banking-Produkte hinzuzufügen, darunter Sparkonten an der Quelle, Versicherungsprodukte, Überweisungen und andere Finanzdienstleistungen wie Mikroinvestitionen und Umschuldungsberatung. Diese anderen Produkte werden 2023 live gehen, während der Zugang zu verdienten Löhnen und die Funktionen zur finanziellen Bildung von Salary Hero bereits live sind.

In einer vorbereiteten Erklärung sagte Mayank Parekh, CEO von M Ventures Partner: „Wir sind stolz darauf, Salary Hero zu unterstützen und ihre innovative Lösung für Arbeitgeber zu unterstützen, damit sie sich auf einem zunehmend wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt differenzieren können. Die Zukunft der Gehaltsabrechnung ist eine, in der wir uns von traditionellen Lohnzyklen verabschieden. Salary Hero stärkt die Arbeitnehmer und löst gleichzeitig die unmittelbaren Herausforderungen für Arbeitgeber, indem es die Bindung, Rekrutierung und Produktivität ihrer Arbeitnehmer vorantreibt.“

Leave a Comment

Your email address will not be published.