Oware strafft Pakistans Lieferkette – TechCrunch

Oware strafft Pakistans Lieferkette – BesteFuhrer

Oware-Mitbegründer Raza Kasmi und Adil Nasar

Oware-Mitbegründer Raza Kasmi und Adil Nasar

Die Verwaltung von Waren auf ihrem Weg durch mehrere Lager und Logistikanbieter ist eines der größten Probleme, mit denen Unternehmen in der Lieferkette konfrontiert sind. Nachdem er seinen Job bei Careem aufgegeben hatte, gründete Adil Nasar ein Unternehmen, das Leuchten in Pakistan beschafft, herstellt und vertreibt, und erlebte diese Herausforderungen aus erster Hand. Also hat er sich mit Raza Kasmi, dem ehemaligen CFO der Gruppe eines der größten pakistanischen Vertriebshäuser, zusammengetan, um Oware zu gründen, ein Netzwerk verbundener Lagerhäuser, mit denen Unternehmen ihre Sendungen von einem einzigen Portal aus verfolgen und verwalten können.

Heute gab das Unternehmen bekannt, dass es eine Pre-Seed-Finanzierung in Höhe von 3,3 Millionen US-Dollar von Investoren wie Flexport Fund, Ration Ventures, Seedstars International Ventures, Sketchnote Partners, The Osiris Group, Swiss Founders Fund, Reflect Ventures, +92 Ventures und Walled City Co.

Nisar sagte gegenüber BesteFuhrer, dass seine größte Herausforderung als Kleinunternehmer bei der Gründung von novo darin bestand, einen zuverlässigen Fulfillment-Partner zu finden und die Vorabinvestitionskosten im Zusammenhang mit der Lagerhaltung zu verwalten.

Das Lagerportal von Oware

Das Lagerportal von Oware

Oware soll Unternehmen eine erschwingliche und skalierbare Lösung für herkömmliche Lagernetzwerke bieten und gleichzeitig pünktliche Lieferungen an Endkunden sicherstellen. Die meisten seiner Kunden sind B2B-Markt- und Einzelhandelsunternehmen, die nach Backend-Lagerhaltung und Transport zu ihrem letzten Vertriebspunkt oder Dark Store suchen.

Oware verfügt derzeit über 18 Lager in fünf Städten in Pakistan mit einer Gesamtfläche von 500.000 Quadratfuß. Ein Teil der Finanzierung von Oware wird verwendet, um die Abdeckung zu erhöhen, die nach Angaben des Unternehmens bereits 75 % der Bevölkerung eine Lieferung am selben Tag und 85 % eine Lieferung am nächsten Tag ermöglichen kann.

Das Unternehmen mietet seine Lagerflächen und arbeitet mit externen Logistikdienstleistern zusammen. Die Kunden von Oware können ihren Betrieb schnell von jedem Standort aus starten und diejenigen auswählen, die ihren Endkunden am nächsten sind. Die Partner von Oware kümmern sich um fast alles, was sie für Lieferungen benötigen, einschließlich Kommissionierung, Verpackung und Versand. Das Online-Portal verwaltet den Produktbestand in seinen Lagern und verfolgt Sendungen in Echtzeit mit digitalen Liefernachweisen.

In einer vorbereiteten Erklärung sagte Seedstars-Partner und CIO Charlie Graham-Brown: „Pakistan hat eine enorme Chance in der Logistik, die sich durch die 2 Millionen KMU und den Aufstieg des E-Commerce in der Region bietet. Wir glauben, dass Oware eine solide Position hat, um eine integrale Schicht in einem Ökosystem zu sein, das digital aktiviert wird. Wir sind stolz darauf, Adils und Razas frühe Unterstützer gewesen zu sein, und freuen uns auf die bevorstehende Reise.“

Leave a Comment

Your email address will not be published.