Tiger Global und Greycroft unterstützen die nigerianische Investment-App Bamboo in einer 15-Millionen-Dollar-Runde – TechCrunch

Tiger Global und Greycroft unterstützen die nigerianische Investment-App Bamboo in einer 15-Millionen-Dollar-Runde – BesteFuhrer

Um eine Aktie von Amazon zu kaufen, müssten Sie fast 3.000 US-Dollar ausgeben. Es ist ein Luxus, den sich nur wenige leisten können, und trotz der Aussichten des Billionen-Dollar-Unternehmens oder der Rendite seines Aktienkurses wird es einiges an Überlegung erfordern, diesen vollen Preis für diejenigen zu zahlen, die es sich leisten können.

Aber mit Teilinvestitionen, die von Robinhood entwickelt wurden, wird der Zugang zu diesen Wertpapieren demokratisiert und die Menschen können kleinere Anteile an großen Unternehmen besitzen.

Aufgrund des wachsenden Bedarfs, in US-Aktien in verschiedenen Teilen der Welt zu investieren, gibt es weltweit viele Robinhood-ähnliche Plattformen. Bamboo, das im Januar 2020 eingeführt wurde, ist eines davon in Nigeria. Nach zwei Jahren mit erheblichem Wachstum und der Beschaffung von 2,4 Millionen US-Dollar, um dies zu ermöglichen, gibt die Investmentfirma bekannt, dass sie in einer neuen Finanzierungsrunde 15 Millionen US-Dollar aufgebracht hat.

Das in den USA ansässige Unternehmen Greycroft und Tiger Global führten gemeinsam die Serie-A-Runde an (es ist die zweite von Tiger Global geführte Investition, die diesen Monat nach dem ghanaischen Fintech-Float angekündigt wurde). Motley Fool Ventures, Saison Capital, Chrysalis Capital und Michael Seibel, CEO von Y-Combinator, sind laut einer Erklärung von BesteFuhrer einige der anderen Investoren in Bamboos Runde.

Der durchschnittliche Nigerianer hat nur eine Handvoll Möglichkeiten zum Sparen und Investieren. Die Währung des Landes, die Naira, wird alle zwei Jahre gegenüber dem Dollar abgewertet und weist derzeit eine Inflationsrate von fast 16 % auf. Der Aufbau eines Portfolios aus Aktien, insbesondere US-Aktien, ist eine Möglichkeit, sich gegen Inflation und Währungsabwertung abzusichern.

Der S&P 500 beispielsweise hat von 1957 bis 2021 eine durchschnittliche annualisierte Rendite von 10,5 %. Aber Nigerianer, die auf solche Dienste zugreifen konnten, waren bis vor einigen Jahren HNIs mit Ressourcen, um Maklerkonten zu eröffnen und Vermögensverwalter zu konsultieren.

Für den durchschnittlichen Nigerianer ist es ein teurer und langwieriger Prozess, der Wochen dauert. Aber Bamboo vereinfacht all das. Als Makler- und Einzelhandelsinvestitions-App ermöglicht es Nigerianern über ihre Partnerschaft mit DriveWealth LLC, in wenigen Minuten ein Konto einzurichten und US-Aktien in Echtzeit zu kaufen und zu handeln.

„Im Wesentlichen wollen wir Afrikanern das Investieren in den globalen Aktienmarkt erleichtern“, sagte Richmond Bassey, der das Unternehmen zusammen mit COO Yanmo Omorogbe gründete.

„Beim Zugang zu Anlagemöglichkeiten, insbesondere auf den Kapitalmärkten, sowohl lokal als auch global, möchten wir es den Afrikanern leicht machen, weil wir bestrebt sind, den Afrikanern dabei zu helfen, Wohlstand zu schaffen und zu bewahren, indem wir Anteile an den erfolgreichsten Unternehmen der Welt besitzen.“

Aktieninvestitionen sind in Nigeria noch relativ am Anfang, aber Bamboo hat es geschafft, schnell beeindruckende Zahlen zu sammeln, was seine Expertise in der Nutzerakquise und -bindung unter Beweis stellt. Das Unternehmen sagte, es habe mehr als 300.000 Benutzer; Davon sind etwa 20 % aktive Tageshändler, während 75 % noch nie mit Aktien gehandelt haben, bevor sie die Plattform genutzt haben. Im Jahr 2021 machten wiederkehrende Einzahler 85 % der Einzahlungen auf der Bamboo-Plattform aus.

Diesen Benutzern wird eine Provision von 1,5 % pro Transaktion und Abhebungen von etwa 45 ₦ (~0,1 $) bis 45 $ für Benutzer mit Naira- bzw. Dollar-Bankkonten berechnet.

Bamboo hat Konkurrenten im nigerianischen Einzelhandelsinvestitionsbereich wie Chaka, Rise und Trove. Sie unterscheiden sich in Art und Klasse der angebotenen Wertpapiere; So gewährt Bamboo beispielsweise Zugang zu US-Aktien, ETFs und ADRs, während Chaka sich mit Aktien und ETFs befasst, die auf lokalen und ausländischen Kapitalmärkten gehandelt werden, aber alle zusammen wurden im Inland regulatorischen Problemen ausgesetzt.

Im vergangenen April erklärte die nigerianische Kapitalmarktaufsichtsbehörde SEC die Aktivitäten dieser Investmentfirmen für illegal und warnte die Kapitalmarktbetreiber, die Zusammenarbeit mit ihnen einzustellen.

Dann, im August, beschuldigte die Zentralbank von Nigeria (CBN) sie, ohne Lizenzen als Vermögensverwaltungsunternehmen zu operieren und „FX vom nigerianischen Devisenmarkt zum Kauf ausländischer Anleihen/Aktien zu verwenden“. Es folgte eine gerichtliche Anordnung, ihre Konten für sechs Monate bis zur Untersuchung durch CBN einzufrieren. Nach Angaben des CBN hatten die vier Fintechs von Januar 2019 bis April 2021 einen Gesamtumsatz von 15 Mrd. £ (~30 Mio. $).

Es ist unklar, wo Bamboo mit der ersten Richtlinie steht, aber Bassey bestätigte gegenüber BesteFuhrer, dass das Unternehmen eine gerichtliche Verfügung erhalten hat, um seine Konten freizugeben. Der Betrieb in einem engen regulatorischen Raum hat anderen Funktionen, die Robinhood und andere Investitionsplattformen kostenlos anbieten, etwas im Wege gestanden, aber Bamboo kann dies vorerst nicht, wie z. B. Krypto.

„Aktien und der Verkauf von Aktien sind ein reguliertes Geschäft und derzeit leben wir nur in Nigeria. Wir arbeiten sehr eng mit den Aufsichtsbehörden in Nigeria zusammen und müssen innerhalb des Rahmens dessen arbeiten, womit sie sich wohlfühlen und was sie zulassen.

„In diesem Umfang bieten wir unsere Dienstleistungen an. Wenn wir vielleicht in anderen Märkten starten und die Aufsichtsbehörden dort eine andere Beziehung zu einer bestimmten Anlageklasse haben, würden wir auch in dem Bereich arbeiten, mit dem sie sich wohlfühlen“, sagte der CEO. Er erklärte auch, dass Bamboo auf Genehmigungen der Aufsichtsbehörden warte, um vor dem zweiten Quartal dieses Jahres mit dem Angebot nigerianischer Aktien zu beginnen, damit Afrikaner und Menschen in der Diaspora Investitionsmöglichkeiten auf dem Kontinent erschließen können.

Der nächste Markt für Bambus ist Ghana. Über 50.000 Benutzer haben sich auf die Warteliste gesetzt, seit die Absicht angekündigt wurde, im benachbarten westafrikanischen Land zu starten, sagte das Unternehmen. In ähnlicher Weise gab es eine gewisse Nachfrage aus Kenia und Südafrika, sodass Bamboo versuchen wird, mit dieser neuen Finanzierung bald in diese Länder vorzudringen.

Ein Teil der Finanzierung wird verwendet, um die technische Infrastruktur des Unternehmens für reibungslosere Prozesse und schnellere Abhebungen zu skalieren. Das Unternehmen beabsichtigt auch, neue Angebote einzuführen, um es zu seinem B2B-Produkt hinzuzufügen, damit Vermögensverwalter und Fintech-Unternehmen Bamboo in ihre Angebote für ihre Kunden und Markenprodukte für den Aktienhandel integrieren können.

Bamboos Runde in diesem Stadium ähnelt in Bezug auf die Größe der Serie A von Robinhood vor acht Jahren. Es wäre unfair anzunehmen, dass Bamboo den Wachstumskurs des US-Fintech-Riesen im Laufe der Jahre wiederholen kann. Dennoch lässt sich nicht leugnen, dass das zwei Jahre alte nigerianische Unternehmen mit der Unterstützung von Tiger Global und Greycroft, die im Laufe der Jahre erfolgreiche Einzelhandelsplattformen (Robinhood bzw. Public) unterstützt haben, bereit ist, in ganz Afrika Massenproduktion zu erreichen folgenden paar Jahren.

„Das sind sehr frühe Tage. Wenn Sie an die Art von Technologie denken, die wir zusammengestellt haben, die Art von Marke, die wir geschaffen haben, den Zugang, den wir sowohl lokal als auch global anbieten, dann sind wir weit gekommen, wWir sind ein einzigartiges Team, das eine Vision entwickelt hat, die besagt, dass wir in den nächsten 18 Monaten 1 Million oder 2 Millionen Afrikaner dazu bringen wollen, in sie zu investieren, und eine großartige Chance haben, dies zu verwirklichen. Wir sind heute eines der wenigen Teams auf dem Kontinent, die das können, also ist die Zukunft für uns rosig“, bemerkte der Vorstandsvorsitzende.

Leave a Comment

Your email address will not be published.