Die Rückkehr des schlanken, grünen Startups – TechCrunch

Die Rückkehr des schlanken, grünen Startups – BesteFuhrer

Willkommen bei Startups Weekly, einer frischen, menschlich-zuerst-Version der Startup-Neuigkeiten und -Trends dieser Woche. Um dies in Ihren Posteingang zu bekommen, abonnieren Sie hier.

Der Markt ist am Boden. Die Party ist vorbei. Und Peloton of X-Startups sind derzeit nicht allzu glücklich.

Während Technologieaktien einen Schlag erleiden, stellt sich mir die große Frage, wie sich ein Rückgang der Marktleistung auf Startups in der Frühphase auswirkt. Hier gibt es das offensichtliche Argument, dass Startups sich auf eine erneute Korrektur vorbereitet haben und dass Markthöchststände wissentlich unhaltbar waren, aber nur weil Erwartungen bestehen, heißt das nicht, dass Welleneffekte wegfliegen.

Trotz der nach außen gerichteten Rationalisierung der Investoren bleiben die roten oder tausendjährigen rosa Flaggen nicht unbemerkt, da einige Unternehmen ihre Umsatzerwartungen sogar in den frühesten Stadien senken. Auf Equity haben Alex und ich diese Woche einen Wachstumspartner von Bessemer interviewt Mary D’Onofrio, die zugab, dass sich ihre Erwartungen an Exit-Multiplikatoren geändert haben und dass das IPO-Fenster größtenteils geschlossen ist. Die Aktien mögen gesund sein, aber das ist immer noch irgendwie traurig, oder?

D’Onofrio sieht, dass Runden länger dauern, VCs mehr Fragen stellen und die Rückkehr der vollen Sorgfaltspflicht (was für jeden, der diesen Newsletter gelesen hat, Musik in meinen paranoiden Ohren ist).

Nachdem ich mit einer Handvoll Venture-Investoren und Gründern gesprochen habe, gehe ich davon aus, dass wir die Rückkehr des schlanken, grünen Startups erleben werden. In der Vergangenheit haben Einbrüche an den Aktienmärkten möglicherweise zu einem Rückgang der Risikokapitaldollars geführt, wodurch Start-ups aufgrund fehlender Kapitalisierung zusammenbrechen mussten. Auf dem heutigen Markt gab es jedoch noch nie mehr Kapital in der Venture-Welt.

Ein Venture-Backed-Startup in der Frühphase hat eine schwer fassbare Linie, da ein Rückgang der Bewertungen kein Rückgang des Kapitals ist. Ich erwarte, dass Gründer mit Bargeld auf der Bank eine schlankere Denkweise annehmen, vielleicht konservativer ausgeben oder wieder über Runway nachdenken. Die Umgangssprache wird sich ändern: Wenn es nicht das klügste Ziel ist, das „Amazon von X“ zu werden, könnten sich Gründer stattdessen darauf konzentrieren, Schlüsselfähigkeiten aufzubauen, die ihnen helfen, eine noch größere Verlangsamung zu überstehen. Es kann eine Weile dauern, bis mir ein Gründer sagt, dass sein Kapital offensiv und nicht defensiv ist.

Die Rückkehr zur Normalität fühlt sich fremd an, aber das liegt daran, dass wir uns schon seit längerem in wackeligen Zeiten befinden. In Zukunft achte ich darauf, wie Startups in den kommenden Monaten über Wachstum sprechen. Sie sammeln Geld, aber ist es, um einzustellen, zu entwickeln, zu erwerben oder einfach nur in der Lage zu sein, zu existieren?

Um meine vollständige Meinung zu diesem Thema zu erfahren, lesen Sie meine neueste BesteFuhrer+-Kolumne: 3 Aufrufe: Wie sollten sich Gründer auf einen Rückgang der Startup-Bewertungen und des Investoreninteresses vorbereiten? Ich würde auch gerne wissen, wie Sie auf die Neuigkeiten reagieren, also twittern Sie mich @nmasc_ und meine Meinung ändern.

Im Rest dieses Newsletters werden wir uns mit dem emotionalen Dreh- und Angelpunkt der Bildung, der Fintech-Proaktivität und einigen Insider-Buzz in der VC- und Startup-Welt befassen.

Bildung ist der unvermeidliche Dreh- und Angelpunkt von Emotionen

Ich habe eine BesteFuhrer+-Geschichte über den unvermeidlichen Dreh- und Angelpunkt von Edtech für emotionsbasiertes Lernen geschrieben. In der Geschichte untersuche ich, wie drei Venture-finanzierte Unternehmen – Wayfinder, Empowerly und Learnfully – die langjährigen Herausforderungen der personalisierten Bildung mit neuen Ansätzen meistern.

Deshalb ist es wichtig: Für Bildungsbegeisterte ist personalisiertes Lernen kein neues Phänomen, es ist einfach ein Rebranding des adaptiven Lernens. Neu ist also, dass neu gegründete Startups mit Risikokapital Produkte entwickeln, die Schüler über ihre Noten und Noten hinaus betrachten. Edtech-Unternehmer setzen darauf, dass die Zukunft des Lernens davon abhängt, die eher subjektiven Eigenschaften der Lernenden zu verstehen, was schwer zu argumentieren ist. Die bevorstehende Spannung besteht jedoch darin, wie man eine risikofreudige Denkweise auf etwas anwendet, das so schwer zu skalieren ist wie das Zugehörigkeitsgefühl.

Andere Lektionen:

Bildnachweis: Zweifach Zweifach (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

Angebot der Woche

Parthean sammelte kürzlich 1,1 Millionen US-Dollar bei einer Bewertung von 12 Millionen US-Dollar, um ein persönliches Finanzunternehmen aufzubauen, das Benutzer schult und ihnen gleichzeitig hilft, ihre Finanzen zu verfolgen. Die große Vision dahinter ist laut Mitbegründer und CEO Arman Hezarkhani die Idee des proaktiven Lernens.

„Jeder, der Ihnen sagt, dass die Leute lernen wollen, liegt größtenteils falsch“, sagte er. „[Founders] an das Beste der Menschheit glauben wollen und daran, dass Menschen Zeit darauf verwenden, etwas lernen zu wollen, aber wir kommen immer wieder auf dieses Vitamin-gegen-Schmerzmittel-Problem zurück.“ Ein großer Bereich, in dem dies prominent vorkommt, ist das Finanzwesen, argumentiert er, wodurch die Verbraucher an einer Stelle zurückbleiben, an der sie eine Finanzplattform benötigen, die ihnen hilft, wenn sie Fieber haben (zu viel Geld ausgeben), anstatt wenn sie sich ehrgeizig fühlen (nach ihrem Neujahrsvorsatz). ).

Deshalb ist es wichtig: Durch die Kombination von Edtech und Fintech hat Parthean die Möglichkeit, eine Metrik zu verfolgen, die traditionelle Bildungsunternehmen nicht messen können: Verbindungsraten. Ein Teil des Fortschritts von Parthean wird daran gemessen, ob Benutzer nach Abschluss eines Kryptokurses am Ende das Aktionselement ausführen, das am Ende der Lektion angehängt wird, sei es das Einrichten einer Krypto-Brieftasche auf Coinbase oder das Erhöhen einer Kreditwürdigkeit.

Das kann es nur, weil es Ihre Ausgabeninformationen hat, aber diese Art der Integration könnte zu faszinierenden Ergebnissen führen. Es geht weniger um Konsum und mehr um Kreation.

Anerkennungen:

Finanzielles Risikokonzept mit Dollarzeichengrube und -abdrücken auf blauem Hintergrund.  3D-Rendering

Bildnachweis: Peschkowa (öffnet in einem neuen Fenster) / Getty Images

In den DMs

  • Hustle Fund beschafft einen dritten Fonds in Höhe von 50 Millionen US-Dollar, pro SEC-Anmeldung. Dies wäre der zweite Schwung von Hustle Fund bei einem Investmentfonds dieser Größe, wobei sein zweiter Fonds letztendlich die Marke verfehlt und bei 30 Millionen US-Dollar schließt.
  • Clubhouse baut ein Kindersicherheitsteam auf, das laut Stellenausschreibung „an der Einführung neuer Untersuchungsverfahren, der Entwicklung neuer Sicherheitsfunktionen oder der Erforschung der neuesten Kindersicherheitsvorschriften“ arbeiten könnte. Die Social-Audio-Plattform, die erhebliches Investoren- und Nutzerinteresse geweckt hat, wurde auf ihre Untätigkeit an der Moderationsfront hin untersucht, wodurch die Einstellungsziele wahrscheinlich schneller als gewöhnlich erreicht werden.
  • Y Combinator möchte mehr in Software-Tools für seinen Zulassungsprozess investieren, sowohl aus Plattformperspektive für Bewerber als auch für einen Triage-Flow, damit Prüfer durch den Datensatz waten können, um Signale zu finden. Das ist gut, wenn man bedenkt, dass Y Combinator viele Zulassungen hat und dass das Zulassungsteam nur aus fünf Personen besteht.
  • Apropos YC, sein Lieblingskonkurrent On Deck scheint einen weiteren Schlag zu machen: On Deck Daily, ein Forum für Technikfreaks zum Chatten (oder, wenn Sie wirklich darüber nachdenken, ein Hacker News-Konkurrent). Es baut auch eine Startup School.

Über die Woche

Equity, der Tech-News-Podcast, den ich gemeinsam mit Alex Wilhelm und Mary Ann Azevedo moderiere, geht live! Machen Sie mit bei einer virtuellen Live-Aufnahme unserer Show am 10. Februar – Tickets sind kostenlos, Wortspiele gehen zu Lasten der geistigen Gesundheit unserer Produzenten.

Gesehen auf BesteFuhrer

Wie ein Gründer die Macht des Wohneigentums wieder in die Hände der tatsächlichen Hausbesitzer legt

Atlassian erwirbt Percept.AI

10.000 Abonnenten später hat This Week in Fintech einen Risikofonds

Joby Aviation will dramatische eVTOL-Flüge über der Bucht von San Francisco durchführen

Gesehen auf BesteFuhrer+

Warum Robinhood heute gehämmert wird

Hartes Geld und Soft Skills: So managen Sie eine Akquisition erfolgreich

Wie unser SaaS-Startup ohne physische Präsenz in den japanischen Markt vordrang

Bitte mehr Tech-Drama

Liebe Sophie, 3 Fragen zu Einwanderung und Einbürgerung

Krypto-Pionier David Chaum sagt, dass web3 „mit Gewissen rechnet“

Bis zum nächsten Mal,

n

Leave a Comment

Your email address will not be published.